Friday, October 15, 2021

Haarpflege


Vor allem Frauen legen sehr viel Wert auf ihre Haare und deren Pflege. Doch auch bei Männern hat das Bewusstsein gegenüber Haaren entscheidend an Bedeutung erlangt. Die unterschiedlichen Witterungsbedingungen, der Stress und die zahlreichen Umwelteinflüssen hinterlassen an den Haaren ihre Spuren. Oft zeigen sich Stresssituationen, denen man ausgesetzt ist, an der eigenen Haarpracht. Jeder Mensch verliert pro Tag durchschnittlich 50 bis 70 Haare, die durch die Körperfunktionen neu gebildet werden. Ist man erheblichem Stress ausgesetzt und ernährt sich nur einseitig, kann der Ausfall der Haare umfangreicher gestaltet sein.
Durch die richtige Haarpflege kann man Mangelerscheinungen vorbeugen. Entscheidend ist das regelmäßige Waschen der Haare. Auf diesem Weg werden sie von verschiedenen Schmutzresten befreit. Dünnes und strapaziertes Haar benötigt eine besondere Pflege, die wichtige Stoffe und Feuchtigkeit spendet. Aus diesem Grund lohnt es sich auf spezielle Pflegeshampoos zurückzugreifen.
Beim Waschen der Haare muss darauf geachtet werden, dass die Reste von Shampoo und Spülung möglichst komplett ausgewaschen werden. Bleiben diese zurück, belasten sie die Haare und die Kopfhaut. Bei Färbemitteln sollte auf die Inhaltsstoffe geachtet werden. Sie sind vor allem bei einzelnen Produkten sehr aggressiv und schaden dem Haar.