Friday, October 15, 2021

Naturkost


In Zeiten, in denen Lebensmittelskandale und gesundheitsgefährdende Stoffe für Schlagzeilen sorgen, gewinnt die Naturkost anhaltend an Bedeutung. War sie einst eine Nische der Lebensmittelangebote, gehört sie heute zu den Favoriten von Millionen Menschen. Im Vergleich zu konventionellen Lebensmitteln verzichtet die Naturkost auf Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker. In Form von Bioprodukten setzen sich die Naturkosthersteller für faire Arbeits- und Lebensbedingungen ein.
Die Herstellung von Naturkost unterliegt unter Berücksichtigung von Qualitätssiegeln und Zertifikaten strengen Kontrollen, die von Seiten der Betriebe eingehalten werden müssen. War das Angebot an Biolebensmitteln in der Vergangenheit vergleichsweise gering, ist es heute so umfangreich, dass es sämtliche Lebensmittelbereiche abdeckt.
Zu den Vorzeigeprodukten der Naturkost gehören Obst, Gemüse und Fleisch. Fleisch- und Wurstwaren werden von Tieren hergestellt, die unter artgerechten Bedingungen leben. Biobauernhöfe und Naturkosthersteller verzichten bewusst auf die Massentierhaltung und ermöglichen den Tieren somit ein artgerechtes und respektvolles Leben.
Obwohl die Naturkost im Vergleich zur konventionellen Nahrung mit höheren Kosten verbunden ist, gehört sie zu den Grundlagen einer ausgewogenen Gesundheit und Lebensform.